sinistra! – Getrennt marschieren- Vereint schlagen

erneut überarbeitete Version gehalten von Olga Bombalowa (sinistra!) im Juni/Juli 2004 in Moers und Marburg

Vor kurzem erschien in der „Deutschen Stimme“, ihres Zeichens Parteiorgan der NPD, ein Artikel mit der Überschrift „Sind Rechte und Linke zu einer strategischen Allianz fähig? Mit einer sozialen, ökologischen und völkischen Bewegung das System der Globalisierer bekämpfen“. Der Tenor des Artikels: „Strategische Allianzen mit der noch antiimperialistischen und antikapitalistischen Linken“ sind sehr wohl denkbar, weil „der Riß … nicht zwischen rechts und links [verläuft], sondern sich in der Frage: »Wie stehe ich zum eigenen Volk?« [definiert]“. 1993 traf sich die stellvertretende PDS-Vorsitzende Christine Ostrowski zum Plausch mit Nazi-Kadern der „Nationalen Offensive“ und konstatierte im Nachhinein, ihre sozialen Forderungen stimmten bis zum Wortlaut überein. Ein Jahrzehnt zuvor unterbreitete der damals prominenteste Neonazi, Michael Kühnen, den Autonomen ein Waffenstillstandsangebot, da der Kampf gegen „das System“ Priorität besitze.
[…]

Online lesen
Druckvorlage runterladen